Mitmachen

Gemeinsam aktiv für ein friedliches Miteinander

Wir freuen uns über Sie als Mitmacher*in


Möchten auch Sie Ihr Engagement und Ihre Zeit in die Projekte der Lichterkette e.V. einbringen? In einer Mischung aus Teamtreffen und eigenständigem Arbeiten ist Ihr Mitmachen bei uns herzlich willkommen:

Mit Ihrem freiwilligen Engagement gestalten Sie Projekte der Lichterkette e.V. in München mit und helfen bei der Umsetzung. Dabei verfolgen wir gemeinsam immer dieses eine Ziel: Die Förderung des friedlichen Miteinanders von Menschen unterschiedlicher Herkunft in München.

Wenn es das ist, was Sie begeistert, dann starten Sie gleich bei Lichterkette e.V. und machen Sie mit!


Wie und wo kann ich mitmachen?

Freiwilliges Engagement in Projekten

Mit regelmäßigem Einsatz Lichterkette-Projekte unterstützen. Über Zeit und Umfang entscheiden Sie.

Hier gibt es viele Möglichkeiten, sei es durch organisatorische Mitarbeit in einem Projekt oder die direkte 1:1 Unterstützung von Menschen mit Flucht- oder Migrationshintergrund.

Beispielsweise können Sie sich mit ca. 2 bis 5 Std. pro Woche in unserem Programm “Computer-Paten” einbringen und Menschen mit Fluchthintergrund unterstützen.

Oder Sie helfen dabei, durch das Vorformulieren und Gestalten von Social Media Beiträgen, eine breitere Öffentlichkeit zu informieren und unsere Projektarbeit noch bekannter werden zu lassen.

Sie können uns flexibel von zu Hause aus oder vor Ort unterstützen – u.a. kann unser Büro in der Sonnenstraße für gemeinsame Besprechungen genutzt werden.

AKTUELLER BEDARF

  • Unterstützen bei der Beschaffung von Endgeräten für Geflüchtete als Computer-Pate*in link
  • „Herzblut-Instagramer“ (link)
  • Mentor*innen für “Pro-Ausbildung” (link)
  • Veranstaltungs-Fotografie (link)
  • Lighthouse Welcome Center (link)
  • u.v.m.

BEDARF (AUF ANFRAGE)

  • Bildungsplattform
  • Büroarbeiten
  • Spontane Einsätze | “Hands-on”
  • u.v.m.

Praktikum | Pflichtpraktikum

30 bis 40 Std. pro Woche bei 3 bis 6 Monaten

Sie erwartet eine vielseitige Tätigkeit, bei der eigenständiges Arbeiten in Absprache mit unserem Team gewünscht ist. Dabei können einerseits kreative, eigene Ideen eingebracht werden und andererseits gewinnen Sie tiefe Einblicke in die Lichterkette-Projekte, Mitgliederstruktur sowie in das münchenweite Netzwerk unseres Vereins. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.


Dies alles motiviert beim Mitmachen!

Ganz vorne steht natürlich die Möglichkeit, einen Beitrag zu einem friedlichen Miteinander in München zu leisten.

Aber dies ist nicht alles: Sie werden durch Ihr Engagement in vielerlei Hinsicht belohnt.

Beispielsweise:

  • Sie profitieren vom Erfahrungs- und Informationsaustausch in unseren Projektgruppen und Freiwilligen-Stammtischen
  • Sie bewegen Themen und setzen sich ein durch gemeinsames Arbeiten an Lichterketten-Projekten: sowohl eigenständig als auch im Team im regelmäßigen Austausch
  • Sie bringen eigene Impulse, Ideen, persönliche Stärken und Erfahrungen ein
  • Sie erhalten Informationen über die Lichterkette-Projekte aus erster Hand
  • Sie lernen unterschiedliche Akteur*innen und Vereine in München kennen, die sich ähnlichen Zielen verschrieben haben

Ein paar weitere Rahmenbedingungen für Ihr Engagament auf einen Blick:

Absicherung und Wertschätzung

Während unserer Zusammenarbeit an “Lichterkette-Projekten”.

  • Haft-und Unfallversicherung
  • Tätigkeitsnachweise
  • Fortbildungen
  • Regelmäßige Informationen, die münchenweit – im Kontext mit unseren Projekten – stattfinden
  • Kostenfreie Veranstaltungen

Regelmäßiger Austausch

Unsere Stammtische helfen, sich in lockerem Umfeld über Erfahrungen oder Herausforderungen auszutauschen.

  • Kennenlernen aller Mitmacher*innen und Engagierten
  • Allgemeiner Erfahrungs- und Informationsaustausch
  • Über Erlebnisse und Herausforderungen in konkreten Projekten sprechen
  • Neueste Informationen über Lichterkette-Projekte und Events
  • Neue Ideen diskutieren

Save the Date – auch während Corona

Nächster virtueller Stammtisch: 19.05.2021

Letzter virtueller Stammtisch:
Anfang April 2021


Was sollte ich mitbringen?

  • Sie sind offen und interessiert an „Lichterkette-Themen“
  • Sie möchten Menschen bewegen
  • Sie möchten etwas Soziales leisten und demokratische Grundsätze stärken

Stimmen einiger Mitmacher*innen

“Ich bin dankbar, dass meine Arbeit bei Lichterkette e.V. mir die Möglichkeit bietet, den interkulturellen Austausch in München voranzutreiben und Verantwortung für spannende und wichtige Themen zu übernehmen.”

Julia Deschner | Freiwillige bei Lichterkette e.V. in 2020

Ich konnte eine Menge wertvoller Erfahrungen mitnehmen … hatte viel Spaß an den vielfältigen Aufgaben … hatte nie das Gefühl, aufgrund meines »jüngeren Semesters« weniger ernst genommen zu werden … bin sehr dankbar dafür, wie ihr mich aufgenommen habt und mir auf Augenhöhe begegnet seid.

Nikolas Schäfer | Praktikant bei Lichterkette e.V. in 2020

Gerne beantworten wir Ihnen alle Fragen zum Thema freiwilliges Engagement bei Lichterkette e.V. – schreiben Sie uns.

Zum generellen Ablauf: Wir starten unser Kennenlernen immer mit einem persönlichen Gespräch am Telefon. Dabei sind wir auf Ihre Vorstellungen von Ihrem Engagement, Ihren Interessen, Vorlieben und Stärken neugierig. Gemeinsam überlegen wir, wie ein Engagement von Ihnen bei uns aussehen könnte und soll.

Nach einer Bedenkzeit, die wir allen Freiwilligen empfehlen, verankern wir dann unsere gemeinsame Idee Ihres Engagements in einer Ehrenamtsvereinbarung, die von einer Datenschutzvereinbarung begleitet wird. In manchen Fällen werden wir Sie um ein “erweitertes polizeiliches Führungszeugnis” bitten.


Nicole Flach

_____________________

Projektleitung

Bürozeiten: Mo. – Do. 9.00 bis 14 Uhr

nicole.flach@lichterkette.de

Wir freuen uns auf Sie.


Wie kann ich außerdem unterstützen?

Mitgliedschaft oder Fördermitgliedschaft

Über das freiwillige Engagement hinaus gibt es auch die Möglichkeit, Mitglied oder Fördermitglied zu werden und auf diese Weise unsere Arbeit zu unterstützen. Richten Sie Ihre Fragen auch hierzu gerne an unsere Geschäftsführerin Nicole Flach: Mail.


Unsere Partner in Sachen “Ehrenamt”


Abschließend – Zitat aus einem Fachvortrag

“Wichtig – um Hass, Extremismus und Vorurteilen in der breiten Gesellschaft entgegenzuwirken – ist, dass sich jeder ein wenig engagiert. Es müssen nicht einige wenige alles leisten, sondern viele sollten sich etwas einbringen, etwas machen, Demokratie leben”.

Philip Schlaffer | Buchautor, Sozialarbeiter und Ex-Insider aus der rechten Szene | Warnt vor den neuen Gefahren des Rechtsextremismus