Digitale Ausstellung von YouthNet

Corona hat im Moment eine Türe zwischen uns geschlossen. Wir konnten nicht gemeinsam feiern. Deshalb öffnen wir einen neuen Raum und laden Sie zu unserer digitalen Ausstellung ein.

Dort können Sie die Kunstwerk der 22 Münchner Jugendlichen – gebürtige, geflüchtete und eingewanderte Münchner mit christlichem, muslimischem, jüdischem und jezidischem Hintergrund, die sie in Kooperation mit der Pinakothek der Moderne erschaffen haben, anschauen. Sie können sich dort auch die Dokumentation des gesamten Projektjahres 2019/20 ansehen. Außerdem finden Sie auf der Webseite einen Film, welchen wir rund um den Entstehungsprozess der Kunstwerke gefertigt haben (Bild oben: Ahmed).

Wir bitten Sie herzlich im Anschluss um einen Kommentar in unserem Gästebuch der Webseite abzugeben und so einen gemeinsamen Raum mit YouthNet und unserer Idee von Gleichheit, Toleranz und Teamfähigkeit zu erschaffen. Mit Ihrer Mitwirkung leisten Sie einen Beitrag für ein weltoffenes, tolerantes München.

UNSER GROßER DANK GILT:

Pinakothek der Moderne, Neue Wege Jugendhilfe, Stiftung Ravensburger Verlag, Bündniss für Demokratie und Toleranz, Oskar-von Miller-Gymnasium, Max Planck-Gymnasium, Verein für Sozialarbeit, FLÜB&S, Gipfelstürmer, Bertelsmann-Stiftung, Pia Bruener, Anja Kiendl, Jochen Meister, Meggi Gündüz, Ralph Willmann, Burak Yilmaz, Corinna von Giese, Barbara Galli, Louis Lewitan, Jaron Pazi und Simon Kulzer.

GANZ BESONDERS DEN GROßARTIGEN MENTOREN VON 19/20: ANNA, SOPHIE, LOTTA, BAHA, HASIB, HAMED, RAPHAEL, JALAL.