2. Platz: “COLOURS” von Julian Kraemer

Jurybegründung: Der Clip „Colours“ setzt das Thema „Zeig Dein Nein zu Rassismus, Antisemitismus, Islamfeindlichkeit und Diskriminierung“ sehr kreativ um. Julian Kraemer und seine Mitstreiter:innen, sechs junge Erwachsene, haben einen sehr gelungenen Clip produziert, der Freude macht. Dem Film merkt man an, dass die Beteiligten Spaß bei der Arbeit hatten. Der verspielte und künstlerische Umgang mit Farben gibt dem Clip eine Leichtigkeit. Die gesichtslosen Köpfe, die nur aus Farben zu bestehen scheinen, wirken freundlich und bedrohlich zugleich. Der starke, prägnante, tiefe und politische Text bringt eine weitere Ebene in den Clip. All diese Elemente harmonieren miteinander und verstärken dabei die Wirkung. Die Botschaft von „Colours“ ist so einfach wie universell: Alle Menschen sind gleich, so sehr es der Rassismus auch leugnen mag.

Herzlichen Glückwunsch!