Stille Post: Ausstellung von Herline Koelbl in Berlin

Die Fotografin Herlinde Koelbl hat 2004 für die Lichterkette e.V. unentgeltlich ein ambitioniertes Fotoprojekt durchgeführt: „Stille Post – Über das Hören und Verstehen“.

29 Menschen hat sie beim Flüstern, Lauschen, Kichern, Witzeln und Nachdenken fotografiert. Es sind 18 Nationalitäten aus fünf Kontinenten in 13 Sprachen von 5 bis 71 Jahren, die sich zuhören und verstehen.

 

 

Jetzt ist die Ausstellung wieder zu sehen: Im Museum für Kommunikation in Berlin (vom 09.03. bis 11.06.2017). http://www.mfk-berlin.de/stille-post-hoeren-und-verstehen/