„ORI“ – Städtische Schulartunabhängige Orientierungsstufe München-Neuperlach

Jurybegründung

Die Städtische Schulartunabhängige Orientierungsstufe München-Neuperlach – kurz Ori genannt – ist in Bayern einmalig. Sie wurde 1973 von der Landeshauptstadt München errichtet und bietet Kindern die Möglichkeit, nach der Grundschule innerhalb von zwei Schuljahren die richtige Schullaufbahn für sich zu finden. In dieser Zeit werden sie durch vielfältige pädagogischen Maßnahmen individuell gefördert.
Rund 80 % der Schülerinnnen und Schüler treten mit einer Mittelschuleignung in die ORI ein und es gelingt jedes Jahr über 60 %, diese Eignung zu verbessern und sich fit zu machen für die Realschule oder das Gymnasium. Bausteine des pädagogischen Konzeptes sind z.B. kleine Gruppen, Leseprojekte, selbstorganisiertes Lernen, Teamteaching, Lerncoaches und Helferkonferenzen.
Die Ori, die jedes Jahr 300 Kinder aufnimmt, hilft seit Jahrzehnten Schülern mit schwierigen Startvoraussetzungen, diese zu überwinden und die weiterführende Schule erfolgreich zu absolvieren. Davon profitieren vor allem Familien mit Migrationshintergrund und aus bildungsfernen Schichten. Die in Bayern einmalige Orientierungsstufe ist für die endgültige Schulentscheidung eine große Hilfe; viele Eltern sehen darin nach dem Übertrittsdruck der vierten Klasse einen Lichtblick.

Kontakt:
Freundeskreis der Städtischen Schulartunabhängigen Orientierungsstufe München-Neuperlach
c/o Petra Pfeiffer
Niederalmstr. 2
81735 München

Tel. 089/601 75 42

pfeifferpetra@gmail.com
www.ori.musin.de