Junge MigrantInnen als Lotsen (JuMiLo)

Jurybegründung

„Wir helfen jungen Menschen, ihre Talente und Interessen zu entdecken, etwas über die deutsche Kultur zu lernen und neue Freunde zu finden“, antworten Mykola und Olga auf die Frage, weshalb „Junge MigrantInnen als Lotsen“, kurz JuMiLo, den Förderpreis Münchner Lichtblicke erhalten sollten. Damit sind schon die Hauptziele von JuMiLo beschrieben, das IN VIA Katholischer Verband für Mädchen- und Frauensozialarbeit seit vier Jahren in München anbietet. Seitdem haben etwa vierzig Lotsinnen und Lotsen aus verschiedenen Kulturen ihre Erfahrungen und Kenntnisse in Deutschland an über 200 junge Menschen weitergegeben. Zur Zeit organisieren 19 ehrenamtliche junge MigrantInnen Lernhilfen für Schülerinnen und Schüler, Computerkurse, Länderabende und Infoveranstaltungen. „Bei JuMiLo sollen Jugendliche mit Migrationshintergrund die Möglichkeit haben, ehrenamtliche Arbeit kennenzulernen und andere junge Menschen auf ihrem Weg in Deutschland zu unterstützen, unterstreicht die Leiterin Verena Allinger. Deshalb zeigt sie ihnen auch andere Einsatzmöglichkeiten wie bei der Freiwilligen Feuerwehr, in Vereinen oder bei Wohlfahrtsverbänden. Ein gelungenes Beispiel dafür, wie MigrantInnen anderen MigrantInnen helfen können, sich in München willkommen zu fühlen.

www.invia-muenchen.de/1-migration/jumilo/

Der Preis für die Kategorie Projekte ist mit 2.500.- € dotiert.