Die “Münchner Lichtblicke 2015”

Abgelegt 18:15 unter Aktuell,Förderpreis

IMG_8820Außergewöhnliches Engagement – hohe Motivation – Interkulturelle Begegnungen:

Das zeichnet die Preisträger der “Münchner Lichtblicke 2015” aus. Bei der Preisverleihung am 05.04.2016 im komplett gefüllten Alten Rathaussaal wurden auch in diesem Jahr jeweils eine herausragende Einrichtung, Projekt, Einzelperson und Schule für ihr vorbildliches Engagement ausgezeichnet.

Dies wussten auch die diesjährigen Laudatoren Dr. Klaus Hahnzog, Christine Strobl, Nühket Kivran und Uta Horstmann mit treffenden Worten für ihre jeweiligen Preisträger zu formulieren. Die Preisträger der “Münchner Lichtblicke 2015” sind:

Kategorie Einrichtung / Initiative

Freundschaft zwischen Ausländern und Deutschen e.V.

Kategorie Projekte

Khetni – Sinti und Roma Mediation an Münchner Schulen

Kategorie Einzelperson

Annett Oertel

Schulsonderpreis

Städtisches Heinrich-Heine-Gymnasium

Wie die Preisträger war auch die diesjährige Preisverleihung etwas Besonderes, schließlich wurde der Preis zum 15. Mal verliehen. Daher wollten wir auf 15 Jahre beispielhaftes Engagement gegen Fremdenfeindlichkeit und Rassismus,  für ein friedliches Miteinander und Toleranz sowie für kulturelle Vielfalt zurückblicken.

IMG_8752Zu diesem Anlass begrüßten wir zahlreiche ehemalige Preisträger der “Münchner Lichtblicke”. In den Gesprächsrunden mit der Moderatorin Amelie Fried erfuhren die Besucher, was sich in den Projekten nach der Preisverleihung getan hat, welchen Einfluss der Preis auf die Arbeit hatte und was die Einrichtungen derzeit bewegt. Einmütig berichteten die ehemaligen Preisträger, dass die “Münchner Lichtblicke” für sie ein Türöffner, eine stärkere Vernetzung und Aufmerksamkeit sowie Bestätigung, Anerkennung und Motivation für die eigene Arbeit bedeuten.

IMG_8682Für besondere Akzente sorgten die Express Brass Band sowie die Artistenschule München. Wir freuen uns sehr über diesen gelungenen Abend und sehen schon der nächsten Preisverleihung entgegen. Für diese können sich übrigens engagierte Einrichtungen, Projekte, Einzelpersonen und Schulen schon jetzt bis zum 31.10. 2016 bewerben.

 

Keine Kommentare

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.

  • Über Lichterkette e.V.

    Im Herbst 1992 brannten in Deutschland die Häuser von Menschen, die hier Zuflucht suchten. Daraufhin mobilisierten vier Münchner Bürger Hunderte von Helfern und organisierten am 6. Dezember 1992 die erste Lichterkette in Deutschland. Mehr als 400 000 Menschen setzten mit Kerzen in der Hand ein in aller Welt beachtetes Zeichen gegen Fremdenfeindlichkeit und Rechtsradikalismus. Dem Zeichen, das die Lichterkette gesetzt hatte, mussten Taten folgen. [Mehr...]
  • Wir freuen uns über jede Spende

    Lichterkette e.V.
    Commerzbank München
    IBAN: DE31 7008 0000 0657 8081 01
    BIC: DRESDEFF700

    Jede Spende fließt zu 100 Prozent in unsere Projekte.

  • Lichterkette e.V. wird gefördert von

    Sozialreferat

  • Wir fördern soziale Projekte

    Die Lichterkette e.V. entwickelt nicht nur eigene Projekte, sondern fördert auch andere soziale Einrichtungen, die sich mit Bürgermut und Eigeninitiative für ein friedliches Zusammenleben von Menschen unterschiedlicher Herkunft in München sowie für die Integration von Geflüchteten und Migranten einsetzen.

    Weitere Informationen

    Projektantrag
  • Facebook

  • Werden Sie Fördermitglied

    Als Fördermitglied unterstützen Sie die Lichterkette e.V. aktiv und kontinuierlich in ihrem Ziel, ein besseres Zusammenleben von Deutschen und Migranten zu fördern. Fördermitglieder werden über die Aktivitäten der Lichterkette e.V. bevorzugt informiert und zu allen öffentlichen Veranstaltungen der Lichterkette e.V. eingeladen. Ihre Fördermitgliedschaft ist an einen Jahresbeitrag von mindestens 300 Euro gebunden. Nach oben ist der Beitrag selbstverständlich offen. Interessiert? Dann laden Sie einfach die Beitrittserklärung herunter, füllen sie aus und schicken sie uns. Mehr Informationen zur Fördermitgliedschaft finden Sie hier.
  • Jahresbericht 2016

    Um einen Einblick in die Arbeit des Vereins im vergangenen Jahr zu erhalten, stellen wir gerne den Jahresbericht 2016 zum Download zur Verfügung. Dazu einfach auf die Grafik klicken:
  • Refugees-Welcome-Plan von M94,5

    Es ist großartig, welchen Eindruck München in der Welt hinterlassen hat. Medien aus verschiedenen Ländern berichten über die Münchner Willkommenskultur und das große bürgerliche Engagement. Hunderte melden sich freiwillig, um Menschen in Not zu helfen. Radio M94,5 hat in seinem Refugee-Welcome Plan die Anlaufstellen für Helfer und auch für Flüchtlinge in München zusammengefasst. Bild
  • “Wie man Deutscher wird”

    In einer Oktoberausgabe der ZEIT (40/2015) stellte die Wochenzeitung grafisch die wichtigsten Schritte durch den deutschen Bürokratie-Dschungel auf dem Weg zur Einbürgerung dar.
    ZEIT Grafik